Konzept der OGS

OGS Konzept

Seit dem Schuljahr 2010/2011 liegt die Trägerschaft für die OGS an der Mittelschule Königsbrunn in den Händen der Regierung von Schwaben.

Leitung der OGS ist die Schulleiterin Fr. Ehrentreich. Kooperationspartner unserer Schule ist das  Kommunalunternehmen (KU) Kinder, Jugend, und Familie Königsbrunn A.d.ö.R (KUKiJuFa) .

Das KU ist unter anderem zuständig für die Abrechnungen der Gehälter und der Essensbeiträge sowie für die Personalpolitik.

Die Durchführung der OGS findet an der Mittelschule Königsbrunn statt, in enger Kooperation mit den Lehrkräften, dem Elternbeirat, der Jugendsozialarbeit und der Stadt Königsbrunn.

 

Zielgruppe

SchülerInnen der 5. – 10. Klasse der Mittelschule Königsbrunn.
Seit dem Schuljahr 2010/2011 können auch Kinder anderer staatlicher Schulen an diesem Angebot teilnehmen.

 

Kriterienkatalog zur Aufnahme

  • Zur Zeit ist die Aufnahme von maximal 105 „Zählschülern“ pro Tag (≙ 5 Gruppen) möglich  (ein Zählschüler entspricht einer viertägigen Buchung)
  • Teilnahme am freiwilligen Mittagessen
  • Der Wille und die Bereitschaft zur Teilnahme an der OGS muss vorhanden sein.
  • Kenntnis und Zustimmung zur Verbindlichkeit der Anmeldung für ein volles Schuljahr.

 

Ziele und Leistungen

Förderung der SchülerInnen im schulischen Bereich
Förderung von sozialem Lernen in der Gruppe
Förderung der SchülerInnen zu einer selbstbestimmten Persönlichkeit
Förderung der Medienkompetenz
Förderung der Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen
Förderung der Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Lehrerkollegium
Methoden: Einzel- und Gruppenarbeit, Beratungen

 

Die Zielsetzungen sind in einem Informationsblatt des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus in Zusammenarbeit mit dem Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung folgendermaßen formuliert:

 

„Die Ganztagsschule verfolgt über das Ziel einer verlässlichen Betreuung zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf hinaus spezifische pädagogische Zielsetzungen. Diese bestehen vor allem in einer intensiven Förderung: einer Verbesserung des individuellen schulischen Leistungsvermögens und Sozialverhaltens, einer besonderen Sprachförderung, einer Förderung von Schülern mit Lerndefiziten oder von Schülern mit besonderen Begabungen, einer vertieften Werteerziehung und einer verbesserten Berufsorientierung. Neben die Verwirklichung der von der Staatsregierung beschlossenen quantitativen Ausbauziele und der Festlegung der organisatorischen und finanziellen Rahmenbedingungen hierfür muss die qualitative Weiterentwicklung der Ganztagsschulen als weiterer gleichbedeutender Handlungsschwerpunkt hinzutreten.“

Quelle:Qualitätsrahmen für Offene Ganztagsschulen“ des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus in Zusammenarbeit mit dem Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung

 

Weiterführende Informationen finden Sie auch unter:

http://www.ganztagsschulen.bayern.de/

 

<<Weiter zur nächsten Seite>>

Schon gehört?
  • Ausbildung schützt vor Arbeitslosigkeit (gelesen im Spiegel am 12.9.2018)   Ein Studium ist die beste Lebensversicherung, so hieß es lange. Inzwischen schützt eine Berufsausbildung jedoch fast genauso gut vor Arbeitslosigkeit, zeigt eine neue OECD-Studie: 25- bis ...
weiter geht es hier...
Termine
Kontakt

Schulstraße 6,
86343 Königsbrunn
Tel: 08231-961211

eMail-Kontakt