Aus dem Schulleben

Aus dem Schulleben

Bundesjugendspiele der 7. und 8. Klassen

Am 23.05.19 fanden die Bundesjugendspiele der 7. und 8. Klassen statt – dank Herrn Garreis, der diesen Tag genau auf den ersten Sonnentag nach einer Woche Dauerregen terminiert hatte.

Vielen Dank den fleißigen Helfern uns den 9. Klassen und der 6c.

Auf die Auswertung der Ergebnisse warten wir noch, währenddessen könnt ihr euch aber schonmal einige Fotos in Aktion ansehen. 

© Viktoria Allgayer

Mittelschule ist Hockeymeister

Königsbrunner Mittelschule erzielt große Erfolge auf schwäbischer Ebene.

Bis zum südbayerischen Qualifikationsturnier in München schaffte es die Hockeymannschaft Jungen III, die sich, wie auch die Mannschaften Jungen II, am Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ beteiligte. Doch mussten die Endspiele im Bezirksfinale in Augsburg auf der Sportanlage Süd gewonnen werden.

Die neu formierten Mannschaft Jungen II spielte von der ersten bis zur letzten Minute souverän gegen die Mannschaft der Mittelschule Wertingen, doch gelang es ihr nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Die Wertinger Jungs spielten zwei Konter gegen unsere starke Königsbrunner Mannschaft erfolgreich zu Ende, was dann zum Sieg für Wertingen reichte.

Auch die Mannschaft Jungen III hatte den Gegner aus Wertingen voll im Griff. Von den massenhaft herausgespielten Chancen konnte Bastian Schmidtke den erlösenden Treffer gegen die Wertinger Jungs erzielen, der den hoch verdienten Sieg der Königsbrunner und damit die Teilnahme am Qualifikationsturnier im Juli in München sicherte.

Das Team Jungen III um Sportlehrer und Betreuer Günter Garreis ist somit in München startberechtigt. Bei diesem Turnier rechnen sich die Königsbrunner zwar kaum Chancen aus, da bei allen Münchner Schulmannschaften Spieler mitspielen, die bereits seit Jahren bei den beiden großen Hockeyclubs in München aktiv sind.

Den größten Respekt für diese herausragenden Leistungen gebührt den Jungs aus unserer Schule, die sich in relativ kurzer Zeit die anspruchsvolle Sportart „Feldhockey“ angeeignet haben.

© Günter Garreis

 

Viele fröhliche Gesichter am Tag der offenen Tür

Zum ersten Mal wählte die Mittelschule Königsbrunn eine andere Variante des „Schnupperns“ für die neuen Schülerinnen und Schüler und deren Eltern.

Am Samstag, den 11.05.2019 waren die Türen von 10.00 bis 12.00 Uhr in unserer Turnhalle geöffnet.

Begrüßt wurden die Besucher von unserer Schulleiterin Frau Ehrentreich, die sich auch gleich zu Beginn bei Lehrkräften, Schülern und dem Elternbeirat bedankte, dass sie sich am Wochenende für diese Veranstaltung Zeit genommen hatten.

Informiert und begleitet wurden die Eltern und Schüler von den Schülern der 10. Jahrgangsstufe, die in ihrem Übungsprojekt diese Veranstaltung gemeinsam mit ihren Lehrkräften Frau Hutter und Frau Ostermann vorbereitet hatten.

Den Eltern wurde in einem ersten Teil eine allgemeine Information über die Mittelschule als weiterführende Schule und im zweiten Teil die Umsetzung an unserer Schule mit Hilfe von Power Point Präsentationen erklärt.

Im Anschluss daran duften die Schülerinnen und Schüler unter Aufsicht von Frau Wolff im Bereich „Soziales“ und Herrn Höchst im Bereich „Technik“ tätig werden.

Während die Schüler unterstützt von den 10. Klässlern eifrig arbeiteten, nahmen sich die Lehrer der 5. und 6. Klasse Zeit, um mit den Eltern ins Gespräch zu kommen.

Der Elternbeirat stellte Kaffee und Kuchen zur Verfügung und klärte über die Arbeit an unserer Schule auf. Auch der Freundeskreis, sowie die Schul–und Jugendsozialarbeit an unserer Schule waren weitere gern besuchte Anlaufstellen für die Eltern.

Sehr großen Zulauf fanden auch die Ansprechpartner der Offenen Ganztagsbetreuung sowie die Lehrkräfte für die Kooperationsklassen. Hier wurden bereits erste Anträge ausgefüllt und die Schülerinnen und Schüler verbindlich angemeldet.

Das Feedback der Besucher war sehr positiv. Schön fanden die Eltern, dass unsere Schule von Schülern für Schüler präsentiert wurde, weiter wurde die Terminierung am Samstagvormittag sehr gelobt, als auch die vielen offenen Gespräche mit den Lehrkräften und die Schulhausführung mit Antworten auf spezielle Fragen.

© Dagmar Böhm

Farben beGREIFEN – ein Projekt der 8a der Mittelschule und der G8a der Christophorusschule

Die Idee, Farbe begreifbar zu machen, brachte zwei 8a’s zusammen – die eine kommt aus der Mittelschule und bringt 19 Schülerinnen und Schüler mit, die andere aus der Christophorusschule mit sieben Schülerinnen und Schülern.

Das erste Zusammentreffen und Kennenlernen fand am 14.03. im Jugendzentrum Matrix statt. Wir spielten gemeinsam einige Kennenlernspiele, um erst einmal unsere Namen, unser Alter und unsere gemeinsamen Interessen herauszufinden. Anschließend konnten wir gemeinsam Zeit beim Zocken, beim Kickern oder beim Billardspielen verbringen. Nebenbei wurden so die Projektgruppen gebildet.

Beim zweiten Treffen wurde es dann bunt: in der Schulküche der Mittelschule fanden wir heraus, mit welchen Naturstoffen man Stoffe einfärben kann und probierten es gleich aus. Mit Kurkumawurzel, Blaukraut, roter Bete und Zwiebelschalen färbten wir sowohl Eier als auch unsere Stoffe für die Fühlbilder ein. Nebenbei hatten wir Zeit miteinander zu reden und unsere Partnerklasse besser kennenzulernen. Anschließend überlegten wir uns, welche Assoziationen wir mit der entstandenen Farbe haben und suchten uns dazu passende Motive im Internet.

In der folgenden Woche trafen wir uns in den Werkräumen der Christophorusschule und setzten unsere Motive als Fühlbilder um – wir brachten unsere Motive mit Hammern und Nägeln auf ein Holzbrett. Genauer gesagt, pro Gruppe zwei Bretter, denn wir wollten ja für jedes Schulhaus Ausstellungsstücke produzieren. Anschließend bezogen wir die Bretter mit den eingefärbten und frisch gebügelten Stoffen.

Am 28.03. trafen wir uns vorerst zum letzten Mal, um auf unsere gemeinsame Zeit zurückzublicken und uns voneinander zu verabschieden. Ein gemeinsames Frühstück mit selbst eingefärbten Eiern und das Ansehen einer Powerpoint-Präsentation, die Frau Kohlmann aus unseren Fotos gemacht hat, waren ein schöner Abschluss unseres Projektes.

Die Fühlbilder könnt ihr in beiden Schulhäusern bewundern und versuchen unsere Ideen zum Thema Farbe zu beGREIFEN.

© Viktoria Allgayer

Betriebsbesichtigung bei Hosokawa Alpine

Am Freitag, den 03.05.2009, besichtigten die Technikschüler der 8M zusammen mit ihrem Lehrer Herrn Höchst, Frau Fischer von der Agentur für Arbeit und unserem Lehrstellenakquisiteur Herrn Pfannerstill den Betrieb „Hosokawa Alpine“ in Göggingen.

Zuerst bekamen wir im Ausbildungszentrum einen kurzen Überblick über die Firma und ihre Aufgabenbereiche. Hauptsächlich stellt Hosokawa Alpine große Mühlen für den industriellen und pharmazeutischen Bereich her. Auch riesige Folienblasanlagen, in denen hochwertige Verpackungsfolien hergestellt werden, baut der Betrieb.

Der Ausbildungsleiter und zwei Lehrlinge haben uns dann die Berufe vorgestellt, zu denen man bei Hosokawa Alpine eine Ausbildung absolvieren kann. Schon einige unserer Schüler haben dort ein Praktikum oder sogar eine Ausbildung zum Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker, Mechatroniker, Produktdesigner oder Konstruktionsmechaniker gemacht. Der Betrieb bietet seinen Lehrlingen viele Vorteile, so werden zum Beispiel fast 100 % aller Azubis übernommen und auch einen Campus zur Weiterbildung gibt es auf dem Betriebsgelände.

Am interessantesten war es dann, die verschiedenen Abteilungen des Betriebs kennen zu lernen, und zu sehen, wie dort gearbeitet wird. Sogar eine der riesigen Folienblasanlagen war in Betrieb und es war beeindruckend, die Produktion zu beobachten.

© Mathias Höchst

Auf der größten Messe der Welt

Letzten Dienstag wurde unsere Schule von der weltweit größten Messe der Welt, der „bauma“, zu einem außerschulischen Lernort eingeladen.

Das ließen wir uns natürlich nicht entgehen und so fuhren die 8. M-Klassen, sowie die Technik-Schüler der 8. Jahrgangsstufe nach München, um uns die Bergbau- & Baumaschinenmesse auf dem Messegelände genauer anzuschauen. Die Hallen, die thematisch aufgebaut waren, beeindruckten uns dabei sehr. Wo sonst, kann man Bagger und anderes Fuhrwerk mal aus der Nähe betrachten und sich auch mal ungehindert ans Steuer, oder in die Schaufel setzen?

Die großen Caterpillars, sowie die Kräne auf dem Freigelände der Halle ließen so manches Kinderherz, aber auch Erwachsenenherz, höher schlagen.

Für Schüler gab es sogar eine eigens konzipierte Halle. In der „Think Big“-Halle wurde eine spannende, interaktive und informative Veranstaltung zur Berufsfindung präsentiert. Dort konnten wir nicht nur Informationen zu möglichen technischen Berufen bekommen, sondern auch selber mal Hand anlegen an kleinen Lötkolben, um eine Platine zu löten oder an großen Zerspanungsmaschinen, um eigene Werkstücke zu erstellen. Nach ca. 2 Stunden, vielen wertvollen Informationen und Tüten voller Giveaways, ging es dann auch schon wieder zurück nach Königsbrunn. Der Tag hat sich für uns jedenfalls sehr gelohnt und auf diesem Wege wollen wir uns noch einmal für die tolle Organisation der bauma bedanken, die nicht nur den Eintritt für uns komplett übernommen hat, sondern auch die Hin- und Rückreise für uns mit organisiert hat.

© Alexander Häuser

Unsere Handballmädchen schlagen sich tapfer

Hohes Engagement und Kampfgeist zeigten die Handballmädels aus
den Klassen 7 a und 7 bm. Nach einer kurzen aber sehr intensiven Vorbereitungszeit bildete sich
eine tolle Mannschaft. Obwohl die Mädchen erst vor Kurzem im Schulsport mit Handball in Berührung kamen, stellten sie sich ehrgeizig und ambitioniert, aber immer fair ihrem ersten Wettkampf.
Bei den schwäbischen Meisterschaften der Mittelschulen am 01.04.2019 in Dietmannsried kamen sie nach guten Spielen auf den dritten Platz.
Sportlehrerin Regina Daxbacher freut sich sehr über das tolle Auftreten ihrer hochmotivierten Mädchen.
Herzlichen Glückwunsch.

Das Bild zeigt:
stehend von links: Elina Jungmann, Selina Stadler, Annika Peischl,
Antonia Schneider, Nisa Yildiz
sitzend von links: Lara Aydemir, Feyza Özkan, Elmina Gicic, Matea
Miletovic, Samantha Langer

©Regina Daxbacher

KILLO-MILLAS holen den Pokal

Ein Turnier auf hohem Niveau bekamen die Zuschauer bei Fußballturnier der 9. und 10. Klässler zu sehen.

Bereits in den ersten beiden Spielen war zu sehen, wer an diesem Tag die Titelaspiranten waren. Hoch siegten die KILLO-MILLAS und die ANGELTOWNERS. Doch bereits das Spiel der ANGELTOWNERS zeigte, dass das Turnier für diese Mannschaft kein Selbstläufer werden würde (1 : 1 gegen die PÖPÖ BÄHBOVIS).

Im direkten Vergleich der KILLO-MILLAS und der ANGELTOWNERS waren die überragende Laufleistung und die super Ballstafetten der KILLO-MILLAS ausschlaggebend für deren knappen Sieg (2 : 1).

Leichte Defizite in der Chancenverwertung und eine zu egoistische Spielweise führten dazu, dass die so siegesgewohnten KILLO-MILLAS das Spiel gegen MR. SIP mit 1 : 0 verloren. Trotzdem war den KOLLO-MILLAS Platz 1 in der Vorrunde nicht mehr zu nehmen.

Die ANGELTOWNERS zeigten mit einem 6 : 0 gegen die PLOWMAKER TICKERS, dass immer noch mit ihnen zu rechnen war. Platz 2 in der Punktrunde war jedenfalls gesichert.

Im Finale standen nun zum 2. Male die KILLO-MILLAS den ANGEL TOWNERS gegenüber. Die KILLO-MILLAS ließen im Endspiel keine großen Diskussionen aufkommen und verwiesen die ANGEL TOWNERS mit einem 5 : 0 auf den 2. Platz.

Besonders erfreulich auch, dass Turnier ohne Streitereien und Diskussionen mit den Schiedsrichtern abgelaufen ist. Wie fair trotz allen Siegeswillens und Kampfgeist gespielt wurde, zeigte, dass es während des ganzen Turniers keinerlei Verletzungen gab.

Ein überragend tolles Turnier!!!

Ein besonderer Dank geht an unsere Schiedsrichter Maxi, Felix, Julian, Maxim, Tobias und Alex!!!

Bester Spieler:        Yunus

Bester Torwart:     Etienne

Die Torschützen:

9 Tore:          Jonathan 

5 Tore:          Tobias, Yunus und Alex

4 Tore:          Jonas, Nick

3 Tore:          Noel, Rafael, Yannic

2 Tore:          Theo, Luca, Simar

1 Tor:            Justin, Armando, Alessandro

© Günter Garreis

Polizeisportverein spendiert Badminton- Equipment

Der Polizeisportverein Königsbrunn spendiert unserer Mittelschule zwei rollfähige Ständer und ein Badmintonnetz! So können die Schülerinnen und Schüler im Sportunterricht wieder Badminton spielen! 

Stellvertretend für die Schülerschaft bedankten sich Schülersprecher Tony Nguyen und sein Mitschüler Alex Lill bei Herrn Kaden und Herrn Lindner vom Polizeisportverein.

© Corina Engelstätter 

Schüler der 9M stellen sich den Profis

Am 12.2.2019 hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9em und 9dm die einmalige Gelegenheit, Vorstellungsgespräche mit „echten“ Personalern zu führen. Frau Beikirch, Frau Hümpfner und Frau Rabourdin vom Institut für Talententwicklung- kurz IfT- boten den Jugendlichen unterstützt durch Frau Hausmann-Baur von der plurevis GmbH und Frau Radtke von der Firma Dachser ein intensives Bewerbertraining an und fühlten diesen so richtig auf den Zahn. Jeder Schüler wurde zum Gespräch mit der jeweiligen Personalchefin gebeten, die Mitschüler beobachteten genau und gaben konstruktives Feedback. 

Unter anderen wurden die Fragen, wie man freundlich und doch nicht zu aufdringlich begrüßt, wie man sich angemessen kleidet und welche Möglichkeiten es gibt, die eigene Nervosität in den Griff zu bekommen, beantwortet. Natürlich ging es auch ins Detail: „Warum bewerben Sie sich ausgerechnet in unserem Betrieb?“, „Welche Voraussetzungen bringen Sie Ihrer Meinung nach für die Ausbildung mit?“ oder „Macht Ihnen Schule Spaß?“ waren nur einige der kniffligen Fragen, mit denen die Bewerber konfrontiert waren. Außerdem wurden auch die Bewerbungsunterlagen einem fachmännischen Check unterzogen. 

Vielen Dank für diesen äußerst gewinnbringenden Vormittag!

© Corina Engelstätter

Berufswahl Siegel Bayern Mittelschule Königsbrunn
Schon gehört?
  • Lucie Mährle ist deutsche Meisterin Die Königsbrunnerin Squash-Spielerin Lucie Mährle sichert sich den Titel in der Altersklasse U17. Die Königsbrunner Squash-Spielerin Lucie Mährle gewann bei den deutschen Meisterschaften den Titel in der Altersklasse U17.  Mit Lucie Mährle, ...
weiter geht es hier...
Kontakt

Schulstraße 6,
86343 Königsbrunn
Tel: 08231-961211

eMail-Kontakt