Allgemein

Exkursion nach Dachau

Das KZ Dachau – ein Ort, der einem Gänsehaut bereitet.
Das KZ Dachau – ein Ort, an dem man spüren kann, zu was Menschen fähig sind.
Das KZ Dachau – ein Ort, den die vier 8ten Klassen der Mittelschule Königsbrunn am 25. Mai 2022 besichtigen durften, um Geschichte hautnah miterleben zu können.

Schon im Vorfeld wussten wir aus unserem GPG-Unterricht der letzten Wochen, 
was im Konzentrationslager (KZ) Dachau von 1933 bis 1945 passiert ist, doch Wörter allein reichen manchmal nicht aus. Manchmal muss man selbst spüren, wie eng der Raum war, in dem politische Gegner, Juden, engagierte Christen, Homosexuelle und Kriegsgefangene zuhauf (bis zu 2000 Häftlinge) auf engstem Raum eingesperrt wurden. Manchmal muss man den Weg selber nachgehen, den über 55.000 Menschen bestritten, bevor sie umgebracht wurden, um nachzuvollziehen, wie sich die Menschen in den 33 Baracken fühlen mussten, von denen heute nur noch eine Rekonstruktion zu sehen ist.

Die Nachbauten vor Ort wurden in mühevoller Arbeit originalgetreu nachgestellt, wie zum Beispiel auch der Schriftzug „Arbeit macht frei“ am Dachauer KZ-Tor. Dank der vielen Informationen und Nachbildungen konnte man sich sehr gut vorstellen, wie es damals ausgesehen haben muss. Die Führungen vor Ort wurden von drei Ehrenamtlichen durchgeführt, die uns zwei Stunden durch das KZ begleiteten und uns unter anderem die Geschichte hinter dem großen Appellplatz, dem Krematorium und der Lager vor Ort näher brachten.

Als wir mittags schließlich den Heimweg antraten, konnten wir eine eindrucksvolle Erinnerung mitnehmen, die uns hoffentlich nie vergessen lässt, was wir aus vergangener Geschichte lernen können und sollten.

Auf zur Gezial-Messe 2022

 

Einen besonderen Messebesuch erlebten die 8. Klassen am 08.04.22 als Sie den ganzen Vormittag auf der Gezial-Messe in Augsburg verbringen durften. 

 

Die Gezial-Messe ist nämlich die größte Berufsinfomesse für Gesundheits- und Sozialwirtschaft in Südbayern und mit über 50 Unternehmen, Berufsfachschulen und Hochschulen wirklich einen Besuch wert.

Anhand einer kleinen Schnitzeljagd und Fragebogen, sollten wir dann die Messe erkunden und uns auch trauen die Menschen an den Ständen anzusprechen und üben ins Gespräch zu kommen. Am meisten gefiel uns aber, dass viele Azubis ihre eigenen Berufe vorgestellt haben und man so manche Tätigkeit auch vor Ort ausprobieren konnte. Zum Schluss wurde die Halle jedoch ziemlich voll, kein Wunder, denn die Infos, die man vor Ort bekam, waren für die eigene Berufswahl sehr gewinnbringend. Wir waren jedenfalls froh, dass man wieder auf Berufsmessen gehen kann … wir wollen ja schließlich bald mit unserem eigenen Beruf durchstarten!

Die 8. Klassen im bfz Augsburg

Anfang dieses Jahres verbrachten die 8. Regel- und 8. M-Klassen eine vertiefte Berufsorientierung im bfz Augsburg.

Das bfz Augsburg (Berufliche Fortbildungszentrum der Bayerischen Wirtschaft) bietet umfangreiche Angebote für Jugendliche in der Region. So auch Potentialanalysen für mögliche Berufsfelder unserer Schüler.

An insgesamt 6 Tagen hatten unsere Schülerinnen und Schüler einen kleinen Einblick darin, wie ihr mögliches Berufsfeld der Zukunft in der Praxis ausschauen könnte. Vorab durften natürlich alle Teilnehmer einen Tag in verschiedene Bereiche reinschnuppern. Die Bereiche die zur Verfügung standen waren Technik mit Holz, Technik mit Metall, Technik mit Elektronik, Wirtschaft im Büro, Handwerk in der Kosmetik und der Bereich Gesundheit und Pflege. Im Anschluss folgte dann die Wahl des Bereiches, den die Schüler sich in den nächsten drei Tagen genauer anschauen wollten. Hier waren unsere Schülerinnen und Schüler ganz schön gefordert, ob mit der Erstellung eines Werkstückes aus Holz oder Metall, dem Schreiben von Geschäftsbriefen, dem Waschen von Haaren oder Lackieren von Fingernägeln. Die Ergebnisse konnten sich auf jeden Fall sehen lassen.

Zurück in der Schule wurden dann an einem Nachbereitungstag die Erfahrungen der letzten Tage gesammelt und bewertet, ob ein möglicher Berufswunsch gefunden wurde, aber auch, ob ein Bereich dabei war, den man sich gar nicht vorstellen kann.

Praktikumskarten von den 7. Klassen

Seit Anfang dieser Woche findet sich im Aula-Bereich des 1. Stockes (Nähe Sekretariat) wieder einmal ein sehenswertes Projekt unserer Mittelschüler. In Zusammenarbeit mit ihren WiB-, BOZ- und Klassenlehrern haben die 7. Klassen übersichtliche Praktikumskarten für die Stadt Königsbrunn in mühevoller Handarbeit erstellt.

Die Vorlage dazu haben sie übrigens in digitaler Form von den 8. M-Klassen bekommen, die ihr Praktikumskarten-Projekt bereits vorher schon digital umgesetzt haben. Ziel war es vor allem den Schülerinnen und Schülern der Mittelschule Königsbrunn Hinweise und Adressen für mögliche Praktikumsplätze in Königsbrunn zu geben, die als kleine Handzettel von den Tafeln abgerissen werden können. Jede der vier Tafeln steht dabei für einen eigenen Bereich (Technik, Gesundheit, Büro & Dienstleistung), damit die Karten übersichtlich bleiben und präsentieren dabei gleichzeitig die vielen Möglichkeiten eines Praktikums in unserer eigenen Stadt. Übrigens in vielen dieser Firmen und Betriebe haben schon einige unserer Mittelschüler ein Praktikum erfolgreich durchführen und ein sehr gutes Praktikumszertifikat mit nach Hause nehmen können.

Wir finden, diese Hilfe und Übersicht ist den 7. Klassen sehr gut gelungen. Schaut doch mal vorbei und überzeugt euch selber von der wirklich eindrucksvollen Umsetzung.

Lasst die Narren los!

Am Freitag vor den Faschingsferien veranstaltete die SMV einen Kostümwettbewerb, an dem alle Jahrgangsstufen teilnehmen konnten. Unsere Schülerinnen und Schüler sahen alle zauberhaft aus, gewinnen konnten jedoch nur drei von ihnen.

Und das waren sie:

Platz 1: Maximilian (5a)

Platz 2: Ilana (5a)

Platz 3: Lars (9dM)

Die ersten drei Plätze erhielten je eine Urkunde und einen leckeren Krapfen! Alle anderen Teilnehmer durften sich ebenfalls eine süße Leckerei schmecken lassen! Herzlichen Glückwunsch!

Die Sieger des Kostümwettbewerbs
Einige zauberhaft verkleidete SchülerInnen

Wo finde ich ein Praktikum in Königsbrunn?

Eine digitale Praktikums- und Ausbildungskarte von Königsbrunn haben Schülerinnen und Schüler der 8. M-Klassen im WiB-Unterricht erstellt.

In einer Wirtschaft und Berufsstunde (WiB) wurde dazu zunächst über mögliche Berufe gesprochen, die man in Königsbrunn machen kann und dann mit Hilfe von Kontaktadressen der Betriebe, die schon mal ein Praktikum, bzw. eine Ausbildung angeboten haben, in einer digitalen Karte abgespeichert.

Im Sinne unseres Schulmottos „Nachhaltig leben – nachhaltig lernen“, soll diese Karte nicht nur den aktuellen Schülern bei ihrer Praktikums- und Ausbildungssuche helfen, sondern auch zukünftige Schülern dabei unterstützen geeignete Kontaktadressen zu finden – und Papier wird dabei auch noch gespart.

Die Karte mit Informationen zu möglichen Stellen und den vollständigen Kontaktadressen findet ihr in unserem neuen Berufsorientierung-Mebis-Kurs.

Bild2

Die Kohl- und Blaumeise

Im Kunstunterricht zeichneten und malten die Schülerinnen und Schüler der 5c zusammen mit ihrer Kunstlehrerin Frau Franek Bilder von Kohl- und Blaumeisen.

Anschließend gestalteten sie mit ihren Werken den Schaukasten vor dem Klassenzimmer neu.

Das Ergebnis könnt ihr hier bewundern:

Berufswahl Siegel Bayern Mittelschule Königsbrunn
Schon gehört?
  • Schöne Ferien!Schöne Ferien!
    Wir wünschen der ganzen Schulgemeinschaft schöne und erholsame Sommerferien! Wir sehen uns wieder am 13.09.2022!
weiter geht es hier...
Kontakt

Schulstraße 6,
86343 Königsbrunn
Tel: 08231-961211

eMail-Kontakt